Hier geht es zu den Unterlagen

-->KLICK<--

Bericht der JHV-des Landesverband- Club

 

 Bericht der JHV-des Landesverband- Club

Am Freitag, den 24.03.2023 fand um 18:00 Uhr im Gasthof „Unterspreewald“ in Schlepzig die JHV des Landesverband- Club statt. An dieser Tagung nahmen von 18 Clubs, die Vorsitzenden von 13 Clubs teil. Vier Clubvertreter fehlten entschuldigt und ein Club hatte sich leider mitbedauern aufgelöst. Insgesamt waren es 20 Clubmitglieder, welche der Einladung gefolgt sind. Als Gäste konnten der Landeszuchtwart, Bernd Dörschel, sowie die Clubmitglieder, Hans Joachim Horn und Benjamin Kalisch vom Russen- und Marder- Club begrüßt werden. Nach der Begrüßung des Clubobmann, Fabian Pohl, wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt und das Protokoll der Herbsttagung 2022 bestätigt.

Zu Ehren der verstobenen Clubmitglieder,

Erwin Hermann Japaner- und Rhön- Club
Jürgen Ristau Sachsengold- Club
Udo Graw Satin- Club
wurde eine Gedenkminute eingelegt.

Der Clubobmann, Fabian Pohl, zog in seinem Bericht Bilanz über diegeleistete Arbeit des vergangenen Zuchtjahres. Er bedankte sich beim Vorstand, den Clubvorsitzenden und allen Clubmitgliedern für die gutegeleistete Arbeit. Im Anschluss gab es von Ihm eine kurze Auswertung der durchgeführten LV- Club- Schau in Berlin Kaulsdorf 2022, der LV- Schau in Paaren Glien 2022 sowie der Bundes- Kaninchen- Schau in Kassel 2023.

Auf der LV- Club- Schau erreichten der Züchter, Uwe Bernd Lehmann, mitseinen Graue Wiener 387,0 Punkte und hatte somit die beste Sammlung.

In der Clubwertung belegten der Wiener- Club, der Neuseeländer-, Alaska-,Havanna- Club und der Chinchilla-, Dailenaar- Club die ersten drei Plätze.

Bei der LV- Schau erreichte der Züchter, Rico Oelrich, mit seinenAlaska- Kaninchen die höchste Punktzahl von 389,0 Punkten.

Bild_2023.png

In der Clubmeisterschaft konnte sich der Widder- Club vor dem Neuseeländer-, Alaska-, Havanna- Club und dem Deutschen Riesen- Clubplatzieren. Die

Vorsitzenden der Clubs, Ruth Hänel, Uwe Paulens und Reinhardt Kilian nahmen von Fabian Pohl die Ehrenurkunden entgegen.

An der Bundes- Kaninchenschau waren 6 Clubmitglieder von uns vertreten und erreichten sehr gute Ergebnisse.

Nach der Berichterstattung von Fabian Pohl gab der Kassierer, Hans Wagner, einen Zwischenbericht über den Kassenstand.

In der anschließenden Aussprache wurde Rege über das Zuchtjahr 2022 diskutiert.

Die Clubvorsitzenden berichteten über die Teilnahme und die Ergebnisse anden überregionalen Club- Vergleichsschauen.

Der Landeszuchtwart, Bernd Dörschel, berichtete über den Stand der Vorbereitungen der 31. Landes-Club- Schau am 16. und 17. September 2023in Elbe- Elster.

Zum Schluss erläuterte Andreas Löschmann, in einer Tierbesprechung, die Merkmale vom Lux- Kaninchen.

Danach beendete Fabian Pohl die Tagung mit einem dreifachen „Gut Zucht“

Hans- Gerd Windt
Schriftführer LV-Club

BraLa

--> zur Ausstellungsordnung <--

Rassekaninchen des Jahres 2023

 

Luxkaninchen beliebteste Kaninchenrasse

Die Luxkaninchen wurden bei der Aktion „Rassekaninchen des Jahres“zur beliebtesten Kaninchenrasse Deutschlands gewählt. Mit 14,8 Prozent der abgegebenen Stimmen siegten sie äußerst knapp vor den Japanern mit 14,2 Prozent und den Meißner-Widdern schwarz sowie den Rheinischen Schecken mit jeweils 13,3 Prozent.

Insgesamt zehn Kaninchenrassen standen zur Wahl, die vom Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), der weltweit größten Dachorganisation für Rassekaninchenzüchter sowie vom Internetportal „RKZ-Forum“, einem Fachforum für Rassekaninchenzucht, organisiert wurde.

Abgestimmt werden konnte bei der 35. Bundes-Kaninchenschau am 28./29. Januar 2023 in den Messehallen in Kassel, per Post oder über eine eigens für diese Wahl eingerichtete Internetseite.

Die Luxkaninchen gehören zu den kleinen Rassen im Standard des ZDRK. Sie wurden erstmals 1919 auf einer Ausstellung gezeigt.

Das Mindestgewicht dieser Tiere beträgt 2,00 kg und das Idealgewicht liegt zwischen 2,50 und 3,25 kg.

Der kurze Kopf sitzt dich am Körper, der leicht gedrungen und hinten gut abgerundet ist. Die Ohren (9,5 bis 11 cm) haben eine feste und stabile Struktur. Die Deckfarbe sollte ein lichtes, silbrig glänzendes Blau sein und durch das leichte Durchschimmern der Zwischenfarbe eine leicht braunrote Tönung erlangen. Die Bauchdeckfarbe, die innere Seite der Läufe sowie die Unterseite der Blume sind jedoch hell bis weiß. Die Zwischenfarbe soll etwa ein Drittel der Felllänge betragen. Sie ist fuchsig-rotbraun und deutlich zur Unterfarbe abgegrenzt. Auf dem Rücken ist die Unterfarbe reinweiß, genau wie an allen sichtbaren oberen Teilen des Körpers. Auf dem Rücken hat sie eine Breite von etwa 1 cm und sie ist scharf abgegrenzt.

Luxkaninchen sind als stark gefährdete Kaninchenrasse in der Kategorie II auf der Roten Liste alter einheimischer Kaninchenrassen in Deutschland der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) registriert.

In Deutschland sind aktuell 100 Zuchten dieser Rasse gemeldet und es werden etwa 1.500 Jungtiere pro Jahr aufgezogen.

     

Beliebteste Kaninchenrasse des Jahres 2023: Luxkaninchen

Jahreshauptversammlung 2023

in diesem jahr findet die Jahreshauptversammlung am 02.04. in Schlepzig statt.

Anbei die Einladung. LINK

Mit züchterischem Gruß
der Vorstand